Laufende Projekte

Winden

Auftraggeber: Gemeinde Winden
Maßnahme: aufnahme als Schwerpunktgemeinde im Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR)

Kurze Beschreibung

Die Gemeinde Winden im Elztal befindet sich in einem grundlegenden Wandel. Grund hierfür ist der Baubeginn der lang ersehnten Ortsumfahrung im November 2015, wodurch die B 294 zukünftig nicht mehr durch die Ortskerne von Nieder- und Oberwinden verlaufen wird. Die damit einhergehende Verkehrsentlastung der beiden Ortsteile bietet eine einmalige Chance für eine zukunftsfähige und nachhaltige Ortsentwicklung.

Um diese einmalige Chance optimal zu nutzen, hat sich der Gemeinderat 2015 entschieden, ein Gemeindeentwicklungskonzept (GEK) begleitet von einer intensiven Bürgerbeteiligung zu erstellen. Bei diesem Prozess begleitete die Kommunale StadtErneuerung GmbH in Zusammenarbeit mit fsp.stadtplanung die Gemeinde. Das GEK stellt einen planerischen-konzeptionellen Leitfaden für die Entwicklung der nächsten 15 Jahre dar und ist Voraussetzung für die Antragstellung in einem städtebaulichen Erneuerungsprogramm. Im 1. und 2. Quartal 2017 wurde basierend auf den Ergebnissen des GEK erstmals eine Bewerbung auf Anerkennung als Schwerpunktgemeinde für das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum im Programmjahr 2018 erarbeitet. Die Antragsstellung wurde federführend von der KSG in enger Kooperation mit der Gemeinde und dem Regierungspräsidium Freiburg erarbeitet.

Winden im Elztal war dank ihres überzeugenden Bewerbungsantrags im ersten Anlauf erfolgreich: Am 31.08.2017 wurde die Gemeinde als Schwerpunktgemeinde im Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum aufgenommen.

Nach Anerkennung zur Schwerpunktgemeinde wurde die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Kommunalen StadtErneuerung GmbH fortgesetzt. Im Anerkennungszeitraum von 2018-2022 übernehmen Frau Hurter und Herr Ballstaedt die allgemeine Beratung und Betreuung des Förderverfahrens.

Darüber hinaus begleitet die KSG die Gemeinde Winden im Elztal bei der Umsetzung des ersten Kernprojekts: Die Umgestaltung der Ortsmitte Niederwinden. Die Begleitung und Projektsteuerung der gesamten Mehrfachbeauftragung übernimmt Herr Ballstaedt von der KSG.

Begleitung GEK 2015-2016 in Kooperation mit Herrn Sammel (fsp.stadtplanung) und Herrn Udo Wenzel (Bürgerbeteiligung): 2015-2016

Antragsstellung Schwerpunktgemeinde im ELR: 1.-2. Quartal 2017

Projektkoordination Mehrfachbeauftragung Ortsmitte Niederwinden: 2018

Beratung und Betreuung des Sanierungsverfahrens: 2018-2022

Durchführungszeitraum:  2015-2022 (GEK und Antragstellung als Schwerpunktgemeinde im ELR)
   
Ansprechpartner:

Herr Bürgermeister Hämmerle
(Gemeinde Winden)
Frau Hurter, Herr Ballstaedt
(Kommunale StadtErneuerung GmbH)

ksgone   Kommunale StadtErneuerung GmbH | Impressum & Datenschutzerklärung | Sitemap   ksgone